Kolmannskuppe



Kolmannskuppe ist ein typischer "Lost Place". Die Siedlung wurde von deutschen Siedlern gegründet.

Kolmannskuppe


Kolmannskuppe, oder auch Kolmanskop, liegt in Namibia. Der Ort entstand weil der Eisenbahnmitarbeiter Zacharias Lewala am 14. April 1908 zufällig einen Diamanten im Sand entdeckte. Damals gehörte die Region zu Deutsch-Südwestafrika. Das Deutsche Reich begann sofort mit der Sicherung der edlen Steine. Die Diamanten brachten Kolmannskuppe erheblichen Reichtum. Bis zum Beginn des ersten Weltkrieges sollen dort ca. 5 Millionen Karat (=1 Tonne !!!) Diamanten gefördert worden sein. Nachdem der Diamantenabbau sich nicht mehr lohnte, wurde Kolmannskuppe langsam von seinen Bewohnern verlassen. Die letzte Familie soll 1956 den Ort verlassen haben. Kolmannskuppe war dann für viele Jahre eine Geisterstadt. Seit 1983 wird der Ort zu einem Museum umgestaltet.

Und hier mit Google View


Larigames - Die Spielewebseite Technische Analyse Welt
INFORMATION:
Hits:4469x
Aufgenommen:07.05.2014
Position:-26.705312,15.22972
Kategorie (1):6
ID:189
Originalname: (#189)